Rätselraten um CoD 2020 – Activision veranstaltet Schnitzeljagd – Call of Duty

Die Schnitzeljagd zum neuen Call of Duty 2020 hat offiziell begonnen. Einige Content-Creator haben eine mysteriöse Kiste zugeschickt bekommen. Diese konnten sie inzwischen öffnen und sind seitdem fleißig dabei, die Easter Eggs zu entschlüsseln.

Activision hält bisher dicht zum neuen Call of Duty 2020. Die einzigen Hinweise bisher sind einige alte Kisten. Streamer und Youtuber rätseln über die geöffneten Kisten und deren Inhalt. Die Hinweise leiten die Community zu einer Website.

Was ist in der geheimnisvollen Kiste?

Die Schnitzeljagd zu Call of Duty 2020 beginnt.

In den Kisten ist ein alter Projektor – TDC Headliner 303 aus dem Jahr 1950. Ob die Entwickler damit aussagen wollen, dass das neue Call of Duty 2020 sich um die Zeit von 1950 bewegt, bleibt weiterhin offen. Ebenfalls in der Kiste waren diverse Dias, die es zu entschlüsseln gilt.

Schmeißt man den Projektor an, sieht man einige unscharfe Bilder. Auf den Bildern sind verschiedene Easter Eggs abgebildet, die die Community aktuell versucht zu entschlüsseln.

Erste Hinweise deuten auf alte Karte hin: Summit.

Die Zeichen auf den Bildern sehen der Karte Summit ziemlich ähnlich. Ist das etwa ein weiterer Hinweis der Entwickler, dass es eine Schneekarte geben wird?

Vielleicht ja sogar eine Warzone-Karte mit Schnee. Das würde zumindest zum vermuteten Call of Duty-Titel Cold War passen. Weitere Hinweise aus der Karte Summit und den Dias bilden den Satz: “Bish, you were here”. Das ist ein sehr bekannter Satz aus einem Schachspiel, welches 1970 während des Cold War gespielt wurde.

Das wilde Rätselraten geht also weiter. 2014 wurde der Film zu dem berühmten Schachspiel verfilmt. Der Film heißt Pawn Sacfrifice. Mit einer Filmdauer von 115 Minuten. Element 115 ist eine wichtiger Teil in der bisherigen Zombie-Geschichte von Call of Duty. Das könnte darauf hinweisen, dass es neben Warzone auch einen Zombie-Modus geben wird.

Es könnte allerdings auch das Datum des Releases sein. 115 – im amerikanischen Kalender 11/05. Sprich, der 05. November.

Aktueller Stand

Inzwischen sind Streamer und Community bei ihrer Schnitzeljagd auf einer mysteriösen Website gelandet: Pawn Takes Pawn. Klickt man auf die Terms of Use, landet man auf einer Seite von Activision. Damit sind wir also sehr nah dran an der Lösung.

Die Website selbst zeigt nicht viele neue Hinweise – bisher!

Es ist ein Tisch mit einem Monitor, Receiver, Telefon und zwei Schachfiguren zu erkennen. Im Hintergrund ist eine alte Karte zu sehen. Hier wird vermutet, dass es sich vielleicht um einen Teil von Warzone handelt. Allerdings hatten die Entwickler ja schon bestätigt, dass Warzone auch ins neue Call of Duty finden soll.

Auf dem Receiver sind verschiedene Zahlen abzulesen: 12:00 und 08-14. Die Zahlen deuten auf ein Datum hin, den 14. August um 12:00. Bekommt die Community etwa zu dieser Zeit neue Hinweise von den Entwicklern von Call of Duty 2020 – vielleicht den offiziellen Namen? Das bleibt abzuwarten. Die meisten Hinweise deuten aber daraufhin, dass sich das Spiel in der Zeit des kalten Kriegs abspielen wird.

Wir sind auf jeden Fall sehr gespannt und können es kaum abwarten neue Hinweise zu bekommen. Die Schnitzeljagd ist auf jeden Fall eine sehr gute Idee von Activision, um die Community aktiv in den Release zum neuen Call of Duty-Teil einzubinden. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Diese Artikel könnten euch interessieren:

  • CoD 2020 – Entwickler steht fest
  • CoD 2020 – Leaks, Launch und mehr
  • Season 5 birgt neues Bunker Geheimnis

Macht ihr auch aktiv bei der Schnitzeljagd mit? Schreibt uns eure Erfahrungen auf Social Media oder bei Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision


Source: Read Full Article