Rekord – Dieses Mobile Game hat 100 Millionen Nutzer am Tag

Das MOBA Honor of Kings bricht neue Rekorde. Damit gehört das Mobile Game von Publisher Tencent zu den beliebtesten Mobilspielen weltweit.
Von Beatrice Schüller

Honor of Kings feiert seinen fünften Geburtstag. Das chinesische MOBA ist hier kaum bekannt. Trotzdem erreicht der Publisher Tencent täglich bis zu 100 Millionen aktive Spieler. Der Entwickler Timi Studios gab die magische Zahl per Twitter bekannt und betitelt diese als Weltrekord für Mobile MOBA.

Die Erfolgsserie um Honor of Kings setzt sich fort. Um das Spiel herum wird ein eigenes Esport-Imperium gegründet und bereits Weltmeisterschaften ausgetragen. In diesem Jahr haben sie als LAN-Event in Shanghai und Beijing stattgefunden. Das Preisgeld beläuft sich hier auf bis zu 4,5 Millionen Dollar, welches zum Großteil durch Crowdfunding finanziert wurde. In Kürze geht auch die neue Herbstsaison der Pro Kings League los.

Was steckt hinter dem Erfolg?

Der erste Durchbruch folgt im November 2015 mit der Veröffentlichung für Android und iOS. Mit Honor of Kings feiert Tencent nicht seinen ersten Erfolg. Gemeinsam mit Activision adaptieren sie Call of Duty für den mobilen Markt.

Der Start läuft grandios. Hinter ihrem eigenen Spiel Honor of Kings versteckt sich eine ebenso gute Geschichte: Bereits 2015 unterbreitet Tencent Riot Games den Vorschlag, League of Legends Mobile herauszubringen. Doch Riot Games lehnt ab – mittlerweile hat der LoL-Entwickler mit Wild Rift doch nachgelegt Das Spiel sei insgesamt mit seinem Gameplay und Mechaniken nicht für das Smartphone übertragbar gewesen.

Nach Absage von Riot Games: Honor of Kings wird zum Hit

Tencent geht nach der Absage von Riot Games kreativ an das Problem heran. Sie entwickeln ihr eigenes Spiel Honor of Kings – ein neuer Triumph für das Studio. In den folgenden zwei Jahren wächst der Erfolg stetig weiter. Inzwischen reiht es sich unter den besten wachsenden Games ein. Tencent denkt daran, eine internationale Adaption des MOBA zu entwickeln. 2017 erscheint daher Arena of Valor.

Das belastet das Verhältnis zu Riot Games zusätzlich. Sie behaupten, Arena of Valor sei eine Kopie ihres überaus erfolgreichen MOBA League of Legends. Später fügt Riot bei Dot Esports hinzu, dass die Stimmung rund um Arena of Valor und die Beziehung zu Tencent „nicht großartig“ gewesen sei, aber es „funktionierte“.

Kurz darauf setzt Riot Games mit League of Legends: Wild Rift ein Zeichen, am lukrativen Handyspielmarkt teilzunehmen. Im Moment befindet sich dieses in einer offenen Beta in ausgewählten Regionen. Im Frühjahr 2021 soll es weltweit erhältlich sein. Im Gegensatz zu dem, was das Unternehmen einst sagte, ist League of Legends mobil adaptierbar.

Video: Diese neun Esport-Titel kosten keinen Cent

Weitere Gaming-Themen:

  • Zehn Spiele, auf die man ewig gewartet hat
  • Xbox-Video enthüllt neue Funktionen
  • Knossi in Kritik wegen Online-Glücksspieldebatte

Welches Mobile Game fesselt euch am meisten? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Tencent


Source: Read Full Article